Kontakt

+49 (38326) 52-0

info@krankenhaus-grimmen.de

Minimal-invasive Chirurgie

Eingriffe in der Schlüssellochtechnik sind Standard

Bei vielen Operationen in der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie sind minimal-invasive Verfahren (auch als videoendoskopische oder laparoskopische Technik bezeichnet) zur Standard-Operationstechnik geworden.

Mit dieser „Schlüssellochtechnik“ werden über kleine Schnitte mit Minikamera und speziellen schlanken Instrumenten die Organe der Bauchhöhle unter Verzicht auf einen großen Bauchschnitt operiert. Der Operateur sieht dabei das Operationsfeld auf dem HD-Videomonitor. Je nach Befund können wir an allen Bauchorganen minimal-invasiv operieren.

Die Patienten profitieren vom geringeren Wundschmerz, erholen sich schneller von der Operation und können das Krankenhaus eher verlassen. Narbenbildung und damit Narbenbruchgefahr sind vermindert. Nahezu alle Operationen bei Leistenbrüchen sowie bei Narben- und Nabelbrüchen geschehen in minimal-invasiver Technik. Gleiches gilt für Operationen an Gallenblase und Blinddarm. Am Dickdarm werden viele Patienten mit einer Divertikulitis (Entzündung von kleinen Ausstülpungen an der Darmwand) in dieser Technik operiert. Sie kommt zudem bei gut- und bösartigen Tumoren zum Einsatz. Auch an der Speiseröhre, bei Patienten mit einem Zwerchfellbruch oder häufigem Sodbrennen (Refluxerkrankung), kann minimal-invasiv vorgegangen werden.

Die TEM (transanale endoskopische Mikrochirurgie, auch als TEO oder TAMIS bezeichnet) ist eine weitere minimal-invasive Technik, die an der Abteilung etabliert ist. Dabei gelingt es, unter Erhalt des Schließmuskels und ohne einen Schnitt am Bauch Vor- und Frühformen des Mastdarmkrebses zu entfernen.

Die erfahrenen Operateure unter Leitung von Chefarzt Dr. Alexander Pietsch bilden sich in diesen Techniken laufend fort. Die Qualität der Behandlung unterliegt einer regelmäßigen Überprüfung.

Dr. med. Alexander Pietsch

Dr. med. Alexander Pietsch
Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

Telefon +49 (38326) 52-461
Sekretariat +49 (38326) 52-131
Fax +49 (38326) 52-205
E-Mail a.pietsch@krankenhaus-grimmen.de


Mein Spezialgebiet


Sprechstunden