Kontakt

+49 (38326) 52-0

info@krankenhaus-grimmen.de


Endosonographie (EUS)

Ultraschall von Innen - Endosonographie

Dieses moderne Verfahren kombiniert die Endoskopie mit dem Ultraschall.

Sie ergänzt die Diagnostik bei Verdacht auf Erkrankungen der Speiseröhre, des Mediastinums (Geweberaum der Brusthöhle), sowie des oberen Magen-Darm-Trakts und dessen Nachbarorgane (z.B. Gallenblase, Bauchspeicheldrüse). Hiermit können entzündliche und tumoröse Erkrankungen festgestellt werden.

Die Untersuchung erfolgt unter Sedierung (leichte Narkose).

Auf endoskopischen Weg in das Körperinnere erreicht  der am Ende des Endoskops befindliche Ultraschallkopf schwer zugängliche Körperregionen und übermittelt aus wenigen Zentimetern Entfernung hochauflösende Bilder. Zusätzlich können im gleichen Untersuchungsgang Proben zur laborchemischen und pathologischen Untersuchung gewonnen werden.

Während der klassische transabdominelle Ultraschall häufig durch Luft im Darm, Übergewicht oder nach der Nahrungsaufnahme nicht präzise genug ist und andere Bildgebende Verfahren wie die Computertomographie / Magnetresonanztomographie mit Strahlenbelastung  bzw. Kontrastmittelgabe einhergehen, steht mit der EUS (Endosonographie) ein sicheres und schonendes Verfahren zur Verfügung, welches hochwertige Bilder im Echtzeitverfahren liefert.

Alle genannten Untersuchungsmethoden stehen jedoch in keiner Konkurrenz, sondern werden gleichwertig zum Wohle unserer Patienten angeboten.